FAX per CUPS drucker mit original capifax (capiutils) command

Immer wieder braucht man mal ein Fax Gerät, auch wenn diese veraltete Technik nicht wirklich ökonomisch ist. Wenn man es wenigstens auf modere Art machen möchte, faxt man digital. Es gibt dabei mehrere Ansätze, wie man möglichst vielen Usern den Zugang dazu gewehrt, jedoch ist es nicht immer für alle klar und verständlich.

Usability technisch am einfachsten ist die Einrichtung eines Faxdruckers.

CUPS als ultimative Druckerverwaltung bietet dazu die Möglichkeit auf kommandos Druckbefehle auszuführen. Dieses nutzen wir um unsere Konsolenfaxanwendung zu triggern.

Die Variante die ich hier erkläre ist eine Modifikation des http://capifax.v3v.de Faxdruckers. Dieser benötigt jedoch eine andere Syntax, welche ich deshalb auf das Linux standardisierte System (capiutils) geändert habe. Die Installationsschritte sind die selben wie von v3v nur das Druckscript ist verändert.

Um den "drucker" in CUPS anzulegen nutzen wir:

lpadmin -p capifax -E -v socket://localhost:10234 -m raw

Das angehängte Script (capifax-cups (Den Punkt im Dateinamen bitte entfernen. Mein CMS will das hier nur zur Dateiverwaltung haben :/ )) muss dann in ein ausführbares gelegt werden, damit es jeweils von Gnome aufgerufen werden kann (beispielsweise /usr/sbin, am besten einmal mit "env | grep PATH" überprüfen).

capifax-cups wird als Service gestartet der dann die Fax in Empfang nimmt und zusätzliche Daten wie Zielrufnummer erfragt (das Script ist recht überschaubar und enthält eine Konfigurationen, die modifizieren werden sollten).
Aus diesem grund wird von v3v empholen den Dienst über die Gnome Session zu startet. Dazu muss die
capifax-cups-autostart.desktop nach ~/.config/autostart kopiert werden.
Nach einem erneutem login in die Gnome Session kann der Faxdrucker genutzt werden. Die Konvertierung dauert etwas und deshalb nicht wundern, warum nach dem Druckvorgang nicht direkt der Nummern Dialog kommt.

Einfacher und schneller kann man beliebige Dokumente mit einer Capi Karte kaum faxen!

Abhängigkeiten
* Funktionierende ISDN Karte mit CAPI Schnittstelle (AVM Fritz Card) - "capiinfo" zur überprüfung
* Installierte Packete: capiutils libcapi20 cups ghostscript netcat
* Installierte Packete(optional): zenity
* User muss in der mitglied der Gruppe dialout sein

Tausend dank noch mal an v3v.de für dieses wirklich nette Script!